LATEST NEWS

Der Blog über unsere Vereinsaktivitäten und Rennstreckenambitionen.

Suche

Season Cool Down @ Grobnik. Immer wieder eine Reise wert...

3 Tage bei bestem Kaiserwetter die Saison ausklingen lassen... So war es geplant und so kam es auch. Für die meisten zumindest :-)


Mit etwas Organisation im Vorfeld haben wir es diesmal doch geschafft, alle halbwegs gemeinsam anzureisen. Das Event ging von Freitag bis Sonntag. Also machten wir uns bereits am Donnerstag auf dem weg, von Wien in den sonnigen Süden.


Ohne etwaige Zwischenfälle kamen alle Team Mitglieder und Supporter in Rijeka an. Mit 14 Bikes und 4 Supporter waren wir diesmal die größte Gruppe im Starterfeld. Direkt nach der Ankunft wurde die Box wie immer im Windeseile mit Werkzeugwagen, Reifenmaschine, Bikes und sonstigen befüllt. Zelte, Wohnwagen waren ebenfalls notwendig denn ein Teil der Piloten übernachteten im Hotel und der andere Teil, direkt an der Rennstrecke.


Am Anreisetag musste hier und da noch an Kleinigkeiten geschraubt werden. Aber in im gross und ganzen waren alle Piloten sehr gut für die bevorstehenden 3 Tage vorbereitet.

Das Team wurde diesmal hervorragend von #Diana41, #Dom14, #Lichti33 Supported.


Am Freitag, also Tag 1 stand massig Fahrzeit am Zeitplan. Es wurden keine Rennen ausgetragen. Das kam einigen Piloten sehr entgegen da die Strecke für einige komplettes Neuland war. Für die, die die Strecke bereits kannten stellte sich schnell heraus: Der besondere Flair von Grobnik ist durch die Neuasphaltierung 2018 keineswegs verloren gegangen! Ganz im Gegenteil - Der Grip ist einfach nur Sensationell und gibt den Fahrer ein unheimliches Vertrauen in tiefer Schräglage. Trotzdem sind einige der Tricky Stellen erhalten geblieben. Denn nicht alle Bodenwellen konnten zur gänze eliminiert werden. Zum Beispiel beim Innencurb T4 oder auch T8, welches #CM72 am 2ten Tag noch zur Verhängnis werden sollte...


Tag 1 lief also Planmäßig ab und alle konnten gleich mal die Persönlichen Referenzzeiten von 2017 (alter Asphalt) ohne gröbere Anstrengung einstellen. Die Strecke ist also bedeutend schneller geworden - obwohl die Curbs zur Einfahrt Boxengasse sogar weiter herausgezogen wurden. Offiziell spielt es mit dieser "Abkürzung" zumindest im Rennen also dann nicht mehr :)



Den ersten Trainingstag liessen wir dann im Ringrestaurant mit der besten Fischplatte des Landes und fröhlichen Benzingesprächen ausklingen..


Am tag 2 wurde es dann ernst. Gleich vom ersten Turn weg wurde richtig am Gas gezogen. 1 Turn freies Fahren, danach ging es in die Qualifyings. Unser GastPilot #Cosic90 konnte sich in den Qualifyings mit einer 1:32,8 in der SBK Klasse in den Top10 Plazieren (P7). #Jopa78 war mit 1:34,3 ebenfalls verdammt flott unterwegs (P14).


#CM72 wechselte in Qualfying 1 in die Rote Gruppe um pushen zu können - hatte aber keine Chance mehr die Zeit von 1:36,6 zu verbessern da er in der Senke T8 zu Sturz kam - Das bike war danach leider irreparabel beschädigt und somit war das Wochenende gelaufen für Ihn.


#Babic22 und #Aki84 konnten sich beide für die Rookie Klasse Qualifizieren, #Babic22 fuhr auf P8 mit einer Zeit von 1:40,1 und #Aki84 konnte gleich am ersten Tag mit seiner neuen Yamaha R1 auf P5 mit einer Zeit von 1:39,6 vorfahren. Respekt!


Im SBK Rennen lief es dann für #Jopa78 leider nicht ganz nach plan. Gleich in der ersten Runde musste er das Kiesbett aufsuchen, da der Fussrasster beim Anbremsen zu T2 abbrach.


Es sind aber keine weiteren Schäden an Seiner Suzuki entstanden, sodass #Jopa78 nach einer kurzen Reparatur den nächsten Renntag ohne weiteres bestreiten konnte. #Cosic90 fuhr das Rennen zu Ende und konnte P8 erfolgreich verteidigen.



In der Rookie klasse ging es dann drunter und drüber. An den Start gingen unsere Gastfahrer #Sejko77, #Niko86, #Kolibar115 und die Lido Racing Stammfahrer #Babic22 und #Aki84. Es schien sich jedoch nicht durchgesprochen zu haben das per "Le Mans Start" gestartet wird sodass das halbe Starterfeld Mitten auf der Start Ziel stehen blieb und versuchte die Startnummern am Asphalt zu entziffern. Ein göttlicher Anblick :-) #Aki83 dauerte das alles zu lange - also drehte er die Zündung ab um eine drohende Überhitzung seiner R1 abzuwenden . Und schon war es passiert - die R1 sprang nicht mehr an. Kein Lebenszeichen mehr vom teuersten Bike im Starterfeld :-D Die Batterie war an Altersschwäche verstorben. Veranstalter Franky Himself reagierte sofort und legte Hand an. Aber die Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos. So musste #Aki83 in die Boxengasse geschoben werden und konnte nicht vom guten Startplatz profitieren. Nicht so #Babic22 - Er konnte im Rennen seine Pace steigern und beendete das Rennen auf P3 mit einer Zeit von 1:37,6!


In der SSP klasse startete #Cancar91 und beendete das Rennen auf P21.


Ohne fahrtüchtiges Motorrad konnte sich #CM72 am Tag 3 etwas der Öffentlichkeitsarbeit widmen und holte sich die Genehmigung vom Franky und des Racedirectors ein, um innerhalb der Strecke Aufnahmen unserer Fahrer machen zu dürfen.


Das Ergebnis ist ein kurzes Video des Events das welches in FB für tolle Rückmeldungen sorgen konnte:







23 Ansichten

© 2020 LIDO RACING - Alle Rechte vorbehalten - Mit freundlicher Unterstützung von BBM-Motions info@lidoracing.at

  • Lido Racing FACEBOOK
  • Lido Racing INSTAGRAM
  • Lido Racing YOUTUBE