LATEST NEWS

Der Blog über unsere Vereinsaktivitäten und Rennstreckenambitionen.

Suche

BMW RR Days 2018 – seit je her ein obligatorisches Team Event für Lido Racing.

Aktualisiert: 9. Juni 2018

Auch 2018 fand das Event wieder in Mai statt. Die Organisation übernahm wieder EYBIS.com. Als Special Guest war wie letztes Jahr, Gabor Talmacsi zu Besuch. Auch die für Teilnehmer gratis zur Verfügung stehenden TEST BMWs (S1000RR) waren mit am Start. Dennoch war doch einiges anders in diesem Jahr;


Zum Beispiel überlies BMW die € 80.000.- teure BMW HP4 RACE einigen zahlenden Teilnehmer für einen ganzen Turn. Gegen eine Pauschale von € 239.- konnte man die Unterschiede einer Serien S1000RR und der HP4 RACE „erfahren“. Für Otto Normalos eine einmalige Gelegenheit. Der Spaß wird allerdings etwas eingebremst da man nur in Begleitung eines Instruktors auf die Strecke durfte. Trotzdem eine großartige Gelegenheit wie wir meinen.



Eine weitere Änderung die uns auffiel, war der fehlende Pirelli Truck - über 2 Ecken hörte man, dass dieser nicht zur Verfügung stand, weil zur gleichen Zeit die FIM Endurance World Championship am Slovakiaring gastierte und der Truck eben dort benötigt werde .. ob dies der Wahrheit entsprach sei an dieser Stelle mal dahingestellt. Was allerdings Fakt ist, war das statt des Pirelli Trucks nur eine einzige Reifen Montier Maschine hingestellt wurde. Zum Lieferumfang dessen, gehörte ein Montagemeister älteren Jahrgangs, der wohl nicht damit gerechnet hatte, Morgens von eine Meute Motorradverrückten überrannt zu werden. Das war eines BMW RR Days Events irgendwie nicht ganz würdig… Zu dieser negativen Experience trug auch der Zeitplan bei. Die ersten Turns Starteten um 9:00 – die Fahrerbesprechung war für 8:30 angesetzt – Der Reifenservice stand erst um 8:00 zur Verfügung. Das Verpassen des ersten Turns war daher für einige Fahrer vorprogrammiert.


Generell hatten einige das Gefühl das die Luft etwas raus ist... Das Catering stand am ersten Tag erst spät bereit – es gab keine „Vorträge/Schulungen“ ala Troy Corser – die Transponder wurden am 2ten Tag bereits nach der Mittagspause eingefordert, HP Mechaniker der nur Französisch sprach ...


Vielleicht ist das Jammern auf hohem Niveau – denn für die €315 für 2 Tage ist es immer noch ein tolles Event. Allein die Vollverpflegung über beide Tage hinweg - bereits da steigen andere Veranstalter aus. BMW legt hier noch gratis Reifenservice, Transponder, Fotoservice und HP Race Support drauf.


Auch die Grill-Session am Ende des zweiten Tages wurde von den Lido Racing Piloten gerne angenommen. Gemeinsames Plaudern und Austauschen bevor es wieder nachhause ging… das wird allmählich zur Tradition bei unseren Ringausflügen.



Sehr gefreut haben uns auch die Besuche einiger Angehörigen und Freunde, aber auch die gemeinsame Zeit mit unseren Gaststartern erinnerte uns wieder daran, wieso wir das machen, was wir machen. Christof mit seiner R6, Memet und Bonnie mit der Suzuki GSX-R 750 und David mit seiner neuen S1000RR.



Es herrschte eine phantastische Stimmung am Ende des ersten Tages – bereits im Ringrestaurant wurde über die kleinen Feinheiten am Fahrstiel gefachsimpelt. Dies ging dann über in Erzählungen von alten Geschichten die einige Fahrer hier in Brünn bereits erlebt haben. Das Weiterreichen von Erfahrungen und der Team Spirit, das war an diesem Tag stark zur spüren.

Leider fehlte uns an diesem Tag auch jemand. Unser Häuptling #Lido41 wurde während dieser Tage als Zeitnehmer beim FIM EWC Team „MACO Racing“ bestellt. Durch seine Sturzverletzung im letzten Jahr wird er diese Saison weitgehendst als reiner Team Supporter dabei sein. Aber diesmal übernahmen Aco Savic, Bonnie und Elvira diese Aufgabe.


Wie so oft wurde auch diesmal bis spät in die Nacht hinein geschraubt. Da die Gaststarter alle Straßenfahrer sind, hatten sie grundsätzlich etwas mehr vorzubereiten… aber es blieb nicht einfach beim reinen abkleben der Lichter und Demontage der Spiegel… Memet zb tauschte vor Ort noch seine Schläuche gegen Stahlflex aus, David werkelte an seinen Lenkerstummel und Schaltarmaturen, Straßenreifen wurden gegen Slicks getauscht, etc.


Auch über Pannen gibt es diesmal was zu berichten; #BABIC22 dachte das die Traction Control an seiner ZX10R etwas übereifrig am regeln war.. aber als sogar die 600er auf der geraden an ihn vorbeizogen, dämmerte es ihn, dass hier was nicht stimmen konnte :-)



Nach kurzer Inspektion von #JOPA78 wurde schnell klar, dass die Zündkerzen raus mussten - und prompt stand #BABIC22 auch schon mit neuen Kerzen da – dank Hilfe aus der Nachbarbox, wo zufällig ein Kawa Fahrer mit Ersatz-Zündkerzen aushelfen konnte.



In Rekordzeit konnte #JOPA78 (The Mechanic!) mit Hilfe von anderen alle Kerzen austauschen sodass kein Turn ausgelassen werden musste!


Weniger Glück hatte #NGO94 der dieses Jahr mit einer geliehenen R6 nach Brünn gekommen war. Diese fing am zweiten Tag an nicht mehr richtig Gas anzunehmen, weshalb er beschloss am Nachmittag bereits zu packen.


#CM72 Hatte leichte Probleme mit der Bremspumpe und bekam das auch mit neuen Belägen nicht ganz in den Griff. Auch Christoph, der leider seinen zweiten Sturz am Ring verkraften musste, hatte weniger Glück. Bis auf kleinere Blessuren und Schrammen am Bike, ist erfreulicherweise nichts passiert. Doch der große Aufmarsch der Rettungscrew im letzten Turn des Tages hatte uns einen echten Schrecken eingejagt.



Zum Schluss gilt noch zu sagen, dass auch die 2018er RR Days erneut eine willkommene Testmöglichkeit ist, bevor es im GH-Moto Cup wieder um Platzierungen & Punkte geht. Es wurden bei einigen Piloten Fahrfehler beseitigt und Verbesserungen bei den Rundenzeiten erzielt werden. Ob die Anstrengungen Früchte tragen werden? Das wird sich in ca. 2 Wochen - wieder hier in Brno - am Termin GH2, zeigen.

55 Ansichten

© 2020 LIDO RACING - Alle Rechte vorbehalten - Mit freundlicher Unterstützung von BBM-Motions info@lidoracing.at

  • Lido Racing FACEBOOK
  • Lido Racing INSTAGRAM
  • Lido Racing YOUTUBE